Suche nach Arten:

Verehrter Leser,

In diesem Teil unseres virtuellen Naturkundemuseums präsentieren wir Ihnen die Hälfte der mongolischen Ameisenarten: 35 paläarktische Arten und über 100 detaillierte Automontage-Bilder. Wir hoffen, dass Ihnen diese Bilder gefallen und dass sie Ihnen bei der Bestimmung der Ameisenarten hilfreich sind. Vergessen Sie dennoch nicht einen Bestimmungsschlüssel zu benutzen!

Natürlich können wir diese Online-Präsentation nicht ohne die Hilfe vieler Freunde und Kollegen machen. Ich möchte mich besonders bei Dr. Bernhard Seifert, Staatliches Museum für Naturkunde in Görlitz and Prof. Dr. Alexander Radchenko, Universität Kiew für die Bestimmung der Arten bedanken. Ich bin Prof. Dr. Seiki Yamane, Kagoshima Universität, Prof. Dr. Sadao Kawaguchi, Kyushu Universität, Prof. Michal Woyciechowski, Jagiellonian Universität, und Aibek Ulykpan, Mongolian National Universität dankbar, die einige der hier präsentierten Arten gesammelt haben, und ferner Katrin Deufel, Universität Ulm, die all diese Arten fotografiert hat. Ich bin Prof. Dr. Kaman Ulykpan, Mongolian National Universität, Ulaanbaatar dankbar für seine freundliche Zusammenarbeit und Hilfe während der Organisation unserer Forschungsreisen und ebenso für die Sammlung einiger Ameisenarten.

In einigen Wochen werden wir eine aktualisierte Artenliste präsentieren, die alle derzeit bekannte mongolische Ameisenarten enthält. Diese Veröffentlichung wird im Moment für die "Bonner Zoologische Beiträge" reviewed. Wir werden außerdem Bilder der Wüste Gobi und anderer Habitate mongolischer Ameisen zeigen und einige Geschichten unserer Forschungsreisen präsentieren. Aber jetzt werfen Sie bitte einen Blick auf die myrmekologischen Geheimnisse Gobis...,

Martin Pfeiffer
(Herausgeber AntBase)